Wie funktioniert die Steam.box?

    Die Steam.box funktioniert wie jedes Großkraftwerk mit einem Dampfkreisprozess. Dieser ist im Bereich Produkt näher erklärt.

    Was für Vorteile habe ich mit der Steam.box?

    Mit unserem Betreibermodell haben Sie den Vorteil, dass die sowohl finanziell als auch technisch kein Risiko eingehen. Sie erhalten umfangreiche Garantien von uns. Die Steam.box stellt in erster Linie hochwertigen Strom aus Abwärme zur Verfügung. Gleichzeitig entzieht Sie den Abgasen die Wärme, die über einen Wärmetauscher bei ca. 95°C weiter verfügbar ist.

    Damit verdienen Sie schon vom ersten Tag an zusätzliches Geld und helfen der Umwelt. Sie erhalten je nach erzeugter Leistung einen monatlich festen Anteil der Einspeisevergütung. Der Betrag kann zwischen 500-1.000€ betragen – und das ohne Risiko!

    Die zusätzliche Wärme und damit die Erhöhung der Stromkennzahl Ihrer Gesamtanlage erhalten Sie dabei kostenlos!

    Welche Kosten muss ich als Kunde tragen?

    Es sind Verträge möglich, bei dem Sie KEINE KOSTEN tragen müssen. Sollten Sie jedoch einen höheren monatlichen Betrag wünschen, bieten wir Ihnen an die Installation der Anlage zu unterstützen, indem Sie den Einbau mit einem fixen Betrag mitfinanzieren. Dies spart Gesamtkosten und erhöht die Rentabilität der Anlage. Wir bieten Ihnen nach 36 Monaten eine Übernahme der Anlage an. Die Höhe des Kaufpreises richtet sich nach den notwendigen Garantien.

    Sie als Kunde übernehmen lediglich die Einspeisung und damit die Abwicklung zum Netzbetreiber.

    Warum sollte ich eine Steam.box installieren?

    Die finanzielle Vergütung und die Erhöhung der Stromkennzahl Ihrer Anlage sollte Anreiz genug sein.

    Aber ehrlich gesagt, Sie sollten uns einfach kennen lernen 🙂

    Welche Umbauten muss ich an meiner Anlage vornehmen?

    Dies ist anlagenspezifisch und kann nicht allgemein beantwortet werden.

    Wichtige Umbauten, die bei jeder Installation notwendig sind:

    1. Einbau unseres Dampferzeugers in den Abgasstrang
    2. Anbindung unserer Steam.box in den Kühlkreislauf
    3. Stromanschluss zur Einspeisung

    Wieviel Erfahrung hat das nova.engine GbR Team?

    Das Team ist schon seit über 10 Jahren mit der Weiterentwicklung der CRC-Technik beschäftigt. Insgesamt wurden über 40 Anlagen in Betrieb genommen und erzeugen seit 2011 Energie aus Abwärme. Damit hat das nova.Team bereits über 2 Mio. kWh erzeugt und so über 40.000 Tonnen CO2 eingespart.

    Welche Zertifikate kann nova.engine GbR anbieten?

    nova.engine ist der einzige CRC-Anlagenhersteller, der schon seit 2015 ein Mittelspannungszertifikat für dezentrale Kleinanlagen anbieten kann. Damit muss jeder Netzbetreiber einer Installation bzw. der Einspeisung zustimmen.

    Welche Garantien habe ich als Kunde?

    Sie haben kein Risiko, daher sind die Garantien umfangreich.

    Wo kann die Wärme eingespeist werden?

    Sollten Sie als Kunde die Wärme bereits nutzen ist auch nach der Installation der Steam.box die Nutzung der Wärme gewährleistet. Die Gesamtmenge der verfügbaren Wärme im Abgas wird aber um ca. 6-12% sinken, da dieser Anteil verstromt wird.

    Sollte keine Wärmenutzung angeschlossen sein, wird die Wärme über einen Wasser-Luft Wärmetauscher an die Umgebung abgegeben.

    Wo kann der gewonnene Strom eingespeist werden?

    Identisch zur vorhandenen BHKW-Anlage oder zu jeder anderen Stromerzeugungseinheit. Bei der Klärung sind wir Ihnen natürlich behilflich.